Der Fluch der Druidin

Der Fluch der DruidinEin Sturm über Europa.
Ein Fluch.
Eine große Liebe.

Zwölf Jahre sind vergangen, seit die Kimbern gen Alte-Stadt zogen und sich das Schicksal Talias entschied. Talias Tochter Sumelis ist zu einer jungen Frau herangewachsen – mit derselben mächtigen Gabe wie ihre Mutter, Seelen sehen zu können.

In der Zwischenzeit findet der Kimbernönig Boiorix trotz seines triumphalen Sieges über die Römer keine Ruhe. Verflucht von einer keltischen Zauberin, schickt er seinen loyalsten Krieger aus, Nando, um die mächtigste Druidin der keltischen Welt zu ihm zu bringen, damit sie den Fluch von ihm nehme: Sumelis. Nandos düstere Seele schlägt Sumelis bald schon in ihren Bann.

Während Talia und Atharic sich aufmachen, ihre Tochter zu retten, verschleppt Nando Sumelis über die Alpen bis in die Poebene. Bei den Kimbern ist Sumelis von Feinden umgeben: von einer machtgierigen, neidvollen germanischen Priesterin und von einem König, für den sie eine weitere Waffe ist, die es gefügig zu machen gilt. Doch während ihrer Reise hat sich Nandos Verhältnis zu Sumelis zu ändern begonnen. Wird er sie schützen, trotz der Loyalität, die er seinem König entgegenbringt, oder wird er sie fallen lassen? Als Nando seine Wahl treffen muss, stehen nicht nur er und Sumelis an einem Scheideweg, sondern auch das Schicksal der Kimbern entscheidet sich. Denn jetzt stehen die Legionen Roms bereit, um sich den Kimbern bei einer letzten Schlacht entgegenzustellen…

Genre: Historischer Roman, Fantasy

Hier geht’s zum historischen Hintergrund …