Das Erbe der Rauhnacht

Das Erbe der Rauhnacht

Das Erbe der Rauhnacht
Roman
— AB OKTOBER IM BUCHHANDEL —

In den Rauhnächten öffnen sich die Grenzen zwischen den Welten.

Der sechste Dezember. Ein düsterer Fremder schleppt sich zu einem versteckten Bauernhof im Wald. Trotz ihrer Angst pflegt Sophie den alten Wanderer. Er nennt sich Ruprecht, und er erzählt ihr vom Beginn einer Legende:

Im 16. Jahrhundert sucht die Wilde Jagd in den Rauhnächten Dörfer und Klöster heim: ein letztes Aufbäumen alter heidnischer Bräuche. Gegen den Willen seines Meisters Nikolo und trotz der Gefahr, als Verbrecher verfolgt zu werden, schließt sich der junge Knecht Rupp der Bande um Krampus an. Die wahre Anführerin der Wilden Jagd ist jedoch Perchta – geheimnisvoll, widersprüchlich, unnahbar. Rupp setzt alles daran, die Anerkennung seiner Gefährten sowie Perchtas Liebe zu gewinnen. Doch sie stammen aus Welten, die weiter voneinander entfernt nicht sein könnten, und ihre Gegner sind mächtig.

Im Heute neigt sich Ruprechts Zeit ihrem Ende zu. Auch für Sophie mit ihrem dunklen Geheimnis entscheidet sich an Weihnachten Leben und Tod. Denn in den Rauhnächten öffnen sich die Grenzen zwischen den Welten …

Ein uralter Mythos.
Eine Bande im Zeitalter der Reformation.
Eine aussichtslose Liebe.
Legendenhafte historische Fantasy zwischen Gestern und Heute.

 

Titelangaben:  Das Erbe der Rauhnacht von Birgit Jaeckel: Roman (304 Seiten), erhältlich als eBook und Taschenbuch.
Genre:  Historische Fantasy, Weihnachtsgeschichte, Mythen und Legenden, Fantasy Romance, Coming of Age
Themen: Weihnachten, Knecht Ruprecht, Krampus, Perchta, Nikolaus, Advent, Brauchtum, Raunacht, Raunächte, Winter

Hier geht’s zur Leseprobe (pdf)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.