BJAutorin

Autorin, Story Coach & Consultant, Bewegungstrainerin

Deutsches Haus ohne Helden

Die Serie Deutsches Haus als eindrücklich zu beschreiben, fällt mir schwer. Warum? Weil ich es gerne anders hätte: die Geschichte. Im doppelten Wortsinn. Und nachdem ich einen Blog schreibe, hat sich etwas von ihr offenbar „eingedrückt“. Daher differenziere ich mal: Sie ist eindrücklich wegen des Hintergrunds, historischen Themas, Settings, der Kraft des Benennens in karger […]

Deutsches Haus ohne Helden Read More »

1883 und 1923 – Prequels zu Yellowstone mit gleichem Herz

Taylor Sheridan ist der Macher hinter den Yellowstone-Serien-Prequels 1923 und 1883. 1883 handelt vom beschwerlichen Weg der ersten Generation nach Westen. In 1923 kämpfen Duttons ganz der Mutterserie entsprechend um ihr Land in Montana, während sich Spencer Dutton auf einem Roadtrip voller Hindernisse von Afrika zurück nach Yellowstone durchschlägt. Sheridan zeigt auch in den Prequels

1883 und 1923 – Prequels zu Yellowstone mit gleichem Herz Read More »

The Hummingbird Project – der Flügelschlag des Kolibris

Am Ende des Films The Hummingbird Project entsteht ein Dialog zwischen den beiden Protagonisten: Der Krebskranke fragt, wenn sein Leben nur noch 16 Millisekunden dauern und er sich an nichts erinnern würde, was vorher war, und ihn daher nur diese 16 Millisekunden ausfüllen würden – würde er das aushalten?Alexander Skårsgards Charakter gibt ihm zur Antwort,

The Hummingbird Project – der Flügelschlag des Kolibris Read More »

Yellowstone Staffel 3: Morgendämmerung der Kommunikation

Die dritte Staffel der Serie Yellowstone trägt einen erneut unmittelbar in das Erleben von Archaik. Sie setzt alles fort, was die ersten beiden Staffeln aufgebaut haben, bringt wenig Neues hinein. Doch viel stärker beschleicht uns nun das Gefühl, dass wir einer Götterdämmerung zuschauen: dem sich seinem Ende neigenden Rancher-Dasein, dem Tod des urtümlichen Wilden Westen,

Yellowstone Staffel 3: Morgendämmerung der Kommunikation Read More »

Schwebleben – eine Kurzgeschichte

Kul-ja Publishing hat hinter einen blauen Tür eine Kurzgeschichte von mir versteckt – zum Thema Freiheit und Türen, die sich öffnen (können). Storytelling und das eigene Erleben Die Geschichte entstand nach einem Sesshin, was im Zen ein längeres Meditations-Retreat ist. Sie hat als Kern ein eigenes Erleben – wie im Grunde alle Geschichten, die wir

Schwebleben – eine Kurzgeschichte Read More »

Der innere Geschichtenerzähler und Story

Geschichtenerzählen findet nicht nur zwischen Buchdeckeln oder auf Bildschirmen statt, in Theaterräumen oder Comics. Storytelling passiert jeden Tag, jede Stunde: in unseren mit uns selbst beschäftigten Gedanken. Mit unseren Geschichten erschaffen wir unsere Welt. Geschichten machen oder lassen? Geschichten haben immer einen Erzähler und einen Zuhörer. Doch wie oft sind unsere Selbsts beides in Personalunion?

Der innere Geschichtenerzähler und Story Read More »

Serienkritik Yellowstone – lohnenswerte 2. Staffel

In meiner Rezension zur ersten Staffel der amerikanischen Serie Yellowstone mit Kevin Costner griff ich vor allem das Thema Freiheit und Unfreiheit auf. Die zweite Staffel setzt dieses Spiel mit Landschaft, Figuren, Cowboystereotypen und amerikanischer Kultur nicht nur fort, sondern baut darauf ein Haus.  Eine Erfahrung der eigenen moralischen Relativität Die zweite Staffel verblüfft mit

Serienkritik Yellowstone – lohnenswerte 2. Staffel Read More »